Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Dienstvorschriften

Fwdv Kohlhammer

Die Feuerwehr Dienstvorschriften regeln die Tätigkeiten der Feuerwehren in Deutschland. Sie ermöglichen den geordneten Einsatz der Einsatzkräfte! In unserem Onlineshop für Feuerwehrbedarf bieten wir Ihnen ab der FwDV 1 die gedruckten Hefte des Kohlhammer Verlages an. Diese sind klar gegliedert, sehr übersichtlich und dadurch leicht verständlich. 


Feuerwehr Dienstvorschriften

Die Feuerwehr-Dienstvorschriften (FwDV) wurden vom Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten erstellt und werden als Grundlage für Feuerwehrgesetze empfohlen. Die aktuellen Feuerwehrdienstvorschriften sind die FwDV 1, 2, 3, 7,8, 10, 100, 500. Die Vorschriften enthalten die Basics der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr für die Brandbekämpfung und die Technische Hilfeleistung. Die persönliche Schutzausrüstung (PSA) ist hier genauso geregelt wie die Wasserentnahme im Gewässer oder Beleuchtungsgeräte.

Die FwDV 1 regelt die Grundtätigkeiten bei Löscheinsätzen und Hilfeleistungseinsätzen. Hier wird die persönliche Schutzausrüstung und Einsatzausrüstung genauestens geregelt. Es wird über die Handhabung und Bedienung der feuerwehrtechnischen Gerätschaften alles erklärt für den Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Dabei  ist das Sichern in absturzgefährdeten Bereichen, Rettung und Selbstretten, die Verkehrssicherung und die Sichtzeichen ebenfalls komplett geregelt. Die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr ist ein wichtige Thema für die Ausbilder. Um eine einheitlichen Ausbildungsstand gewährleisten zu können müssen allen Mitglieder auch alle Kenntnisse gleichmäßig weitergegeben werden. Diese Teilnahmevoraussetzungen, Ziele und Dauer der Lehrgänge sind in der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 geregelt.  In der FWDV 3 sind alle Einheiten im Lösch - und Hilfeleistungseinsatz, wie Sitz- und Antreteordnung, Fahrzeugaufstellung und die Gliederung der Taktischen Einheiten geregelt. 
In unserem Feuerwehrshop erhalten Sie ebenfalls die FwDV 7, hier werden alle Anforderungen, die Aus- und Weiterbildung, Aufgabenverteilung und die Bedeutung des Atemschutzes geregelt
und erklärt. Die Feuerwehrdienstvorschrift 8 regelt alles um den Taucheinsatz, die Ausbildung, Prüfungen und Anforderungen an die Feuerwehrtaucher. Eine schwierige und anstrengende
Tätigkeit für alle Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, die sich für diesen Bereich in der Feuerwehr entscheiden.  Sie erhalten in unserem Onlineshop für Feuerwehrbedarf die FwDV10 "Die tragbaren Leitern". Es wird der Begriff, die Anwendung und die Arten der Leitern geregelt und auch die Leiterlängen, 
Rettungshöhen und die Einsatzgrundsätze erklärt. Ebenfalls erhalten Sie die Dienstvorschrift 100 in der die Führung und Leitung im Einsatz geregelt ist. Hier soll den Lesern ein Führungssystem
beschrieben werden, das Führungsorganisation, den Führungsvorgang und die Führungsmittel regelt. Beginnend bei alltäglichen Einsätzen einer Gruppe bis hin zu großen Schadenslagen. So wird Chaos an der Einsatzstelle verhindert und eine einheitliche Regelung ist gegeben.  Die Einheiten im ABC-Einsatz werden in der FWDV 500 geregelt. Diese Vorschrift befasst sich mit dem Vorgehen der Feuerwehr bei Atomaren, Biologischen und Chemischen (ABC) Gefahren. Je nach Gefahrengruppe müssen taktische Regeln festgelegt werden, die bei den verschiedenen Gefahrenstoffen einzuhalten sind. Hier hat ein Ausschuss die Dienstvorschrift empfohlen, die  für Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und die zivile Verteidigung zuständig ist.  Die PDV/DV 800 und die PDV/DV810 regeln alles rund um das Fernmeldewesen. Diese gelten für die Polizei und den Katastrophenschutz im Allgemeinen. In der Dienstvorschrift PDV/DV810 werden 5 verschiedene Teile geregelt, wie Fernschreibverkehr, Sprechfunkverkehr, Fernsprechverkehr und Telegrafiefunkverkehr. Recht neu ist die Organisation von Sicherheit und Gesundheitsschutz, die DGUV Regel 105-049 für die Freiwilligen Feuerwehren. In dieser Dienstvorschrift geht es um den Gesundheitsschutz der Feuerwehrangehörigen, zum Beispiel unter Atemschutz. Jeder Feuerwehrmann soll in seinem Ehrenamt geschützt werden und die beste medizinische Versorgung erhalten, um weitere Erkrankungen zu verhindern. 

 

Wofür Dienstvorschriften?

Die Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) regeln einheitlich die Anforderungen, Ausbildungen, Aufgabenverteilungen und Grundtätigkeiten der Feuerwehren. Sie ermöglichen eine einheitliche 
Aus- und Weiterbildung rund um die Feuerwehr. Gerne beraten wir Sie am Telefon unter 02551-996046 oder per E-mail unter info@feuerwehrdiscount.de Unser Team freut sich auf Sie!


Ausgezeichnet.org
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten